Software: MAPP Online | RMS | SIM 3

 

SIM 3 Audio Analyzer
Drei Transferfunktionen gleichzeitig
Rig It, Measure It, Align It!
Leistung, Schnelligkeit und Genauigkeit
Hardcore Hardware
Arbeitsweise des Systems
Setup & Daten Anzeige
Software & User Guides
Komponenten

Transfer Funktionen

Die Innovation bei quellenunabhängigen Messungen ist nicht nur die Darstellung von Transferfunktionen zwischen zwei Punkten der Signalkette, sondern auch die Differenzierung der Wirkung der einzelnen Komponenten, um somit ein Tuning des Systems zu ermöglichen, das präzise dem gewünschten Klangbild für das Publikum entspricht.

Frequenzgang: Amplitude und Phase vs. Frequenz

Im Frequency Response Modus zeigt die SIM3 Software die Amplituden-, Phasengang- und Kohärenz-Daten (oder Signal-to_Noise_Ratio) der Berechnung der Transferfunktion zwischen zwei Messeingängen an. Nicht wie bei herkömmlichen Audio Analyzern, die nur Teile der Messungen darstellen und die Schlussfolgerungen dem Nutzer überlassen, kann das SIM 3 System zusätzlich Messungen mit echtem Programmmaterial, wie der musikalischen Performance durchführen und zeigt nicht nur Ergebnisse mit internen Testsignalen wie Pink Noise oder Sinustönen an

  • Die SIM 3 Software stellt exakt dar, was innerhalb eines Systems auf der Frequenz- und Zeitebene passiert
  • Die sehr flexible Software alterniert zwischen den Darstellungen des entsprechenden Frequenzspektrums, des Impulsverhaltens und der Frequenzgangkurve an Schlüsselpunkten des Systems
  • Gleichzeitiges Messen und Darstellen mehrerer Transferfunktionen zur gründlichen Systemanalyse

Durch Vergleichen der Ein- und Ausgangssignale jeder Systemkomponente wird die Wirkung des Systems auf das Signal - die Transferfunktion - ermittelt und als Frequenz-, Phasengang und Signal-to-Noise-Ratio angezeigt.

3 ist die magische Zahl

Einzigartig bei SIM3 – die drei Transferfunktionen arbeiten simultan und somit werden alle Daten in Echtzeit erfasst und dargestellt. Das SIM3 System misst die Wirkung eines elektronischen oder akustischen Signalwegs durch den Vergleich zweier Punkte der Signalkette. Hierbei werden meist Kombinationen des Mischpultausgangs, des Equalizer- oder Digitalprozessorausgangs und eines Mikrofons, das im Zuschauerraum positioniert den Sound erfasst, den das Publikum hört, verwendet. Drei Transferfunktionen, die dedizierte State-Of-The-Art Hardware und Software-Prozessing nutzen, ermöglichen eine Menge an Berechnungen und Messungen, die eine Fülle an Informationen sowohl frequenz- als auch zeitbezogen liefern.

Drei verschiedenen Ansichten von Frequenzgangmessungen können ausgewählt werden

  • Room+ Speaker - das ungefilterte Systemverhalten, gemessen als Vergleich des Signalprozessorausgangs und eines Mikrofons
  • Processor – der Signalprozessor und der invertierte Prozessorfrequenzgang, gemessen als Vergleich zwischen Eingang und Ausgang
  • Result – das korrigierte Systemverhalten, gemessen als Vergleich des Prozessoreinganges und eines Mikrofons

Nutzen Sie den Button rechts neben der Darstellung um die drei SIM 3 Transferfunktionen in Aktion zu erleben.

Zusätzlich kann ein „Group View“ selektiert werden, um die drei Frequenzgang-Messungen simultan darzustellen. Hierbei können Zoom Funktionen verwendet werden, um die Amplitudenverläufe in einer anderen Skala oder einzelnen Frequenzbereich genauer darzustellen und somit Details besser kenntlich zumachen. Im Group View zeigen die Messergebnisse nicht nur die akustische Performance des gemessen Systems, sondern auch die Auswirkung jeder einzelnen Komponente ermittelt durch das SIM3 System auf.

Der User korrigiert das System, um den gewünschten bzw. einen möglichst linearen Frequenz- und Phasengang zu erhalten wobei die Software die Auswirkung dieser Änderungen in Echtzeit misst. Da die Messsignale hierbei dem aktuellen Programmmaterial entsprechen, können diese Analysen und Korrekturen dynamisch während der Show vorgenommen werden. Im Vergleich hierzu können herkömmliche Analyzer, die nur Pink Noise oder eine Sinusmesssignale nutzen, nicht während der kritischsten Phase  - der Performance- angewendet werden.

Das SIM 3 Group-Display des Frequenzganges: das untere Fenster zeigt den Frequenzgang (weiss), die invertierte Prozessorkurve (grün) und die Signalkohärenz (rot) des gesamten Systems, auch Room+Speaker (Mischpultausgang vs Mikrofon) genannt an, das obere Fenster zeigt die selben Messungen als Result für den Veranstaltungsraum (Prozessorausgang zum Mikrofon)

Die gleichzeitige Anzeige der Transferfunktionen ermöglicht den Vergleich und das Verständnis der Auswirkungen auf ein Signal durch einen Equalizer oder die Prozessorkette, einem Lautsprecher und dem Raum oder beidem (Systemverhalten). Jede Transferfunktion wird anhand von einer bislang unerreicht hohen Auflösung von 48 Messpunkten pro Oktave berechnet - doppelt so hoch wie beim SIM II System oder anderen Software-gestützten Analyzern. Mit der Smoothing Funktion können die Daten auch mit geringeren Auflösungen, wie 1/6 oder 1/3 – Oktave dargestellt werden.

Die unglaubliche Schnelligkeit, die hohe Auflösung und mehrere gleichzeitig ablaufenden Transferfunktionen, sind auf Grund der dedizierten Prozessoren für die DSPs und Displays möglich.

weiter...



Footer

Startseite Produkte Sound lab News Unternehmen Support title= Sales/Rentals Kontakt Informationsanfrage Impressum AGB Markenzeichen