Mit Meyer Sound erreicht Carmen in der Londoner O2 Arena epische Ausmaße

Diese Story bookmarken bei:
facebook share digg share twitter share
  
BILDER

"Die Wiedergabe der sehr dynamischen Stimmen der Opernsänger ist immer eine Herausforderung. In dieser Umgebung hatten wir zusätzlich noch die Komplexität einer 360° Beschallung. Ich war besonders mit der Sprachverständlichkeit, die durch das System erzeugt wurde, und der Kohärenz des Gesangs zufrieden."

- Bobby Aitken
Sound Designer, Carmen

Am Wochenende vom 21. bis 23. Mai wurde in der O2 Arena in London die erste komplette Operninszenierung aufgeführt – eine überragende Darstellung von Bizets strahlender und leidenschaftlicher Carmen. Um sowohl die Kraft als auch die Feinheiten von Bizets Musik in der gesamten 18.000 Besucher fassenden Arena zu übermitteln, lieferte Autograph Sound Recording Ltd. eine gewaltige Meyer Beschallungsanlage.

Zur Beschallung des Innenraums der O2 Arena verließ sich die Produktion auf  L/R Arrays mit je 16 MILO und zwei MILO 120 Line Array Lautsprechern für das Orchester System und 90 MICA Line Array Lautsprechern für die Gesangsstimmen. Insgesamt 60 UPJ-1P VariO Lautsprecher dienten als Frontfill zur Beschallung der vorderen Reihen und gaben den Zuhörern eine korrekte Richtungsinformation.

"Es ist ein faszinierendes Projekt", sagt Duncan Bell von Autograph. "beginnend mit vielen theaterbasierten Techniken und den Einsatz von 32 Funkkanälen, die dann auf einen Maßstab angepasst werden müssen, der eher mit einem Rockkonzert assoziiert wird, war ein ganz schöne Herausforderung."

Das System-Design übernahm Bobby Aitken, der eng mit seinem Kollegen Chris Ekers und Meyer Sounds European Technical Support zusammenarbeitete. Zu Aitkens bisherigen Projekten zählen MAMMA MIA!, Dirty Dancing, We Will Rock You und Lennon, sowie mehrere Opern in der Londoner Royal Albert Hall.

"Die Wiedergabe der sehr dynamischen Stimmen der Opernsänger ist immer eine Herausforderung", sagt Aitken. "In dieser Umgebung hatten wir zusätzlich noch die Komplexität einer 360° Beschallung. Ich war besonders mit der Sprachverständlichkeit, die durch das System erzeugt wurde, und der Kohärenz des Gesangs zufrieden."

Unter der Regie von David Freeman und präsentiert von Raymond Gubbay und The O2, wurde Carmen von einer Besetzung aus mehr als 200 Sängern, Tänzern, Akrobaten und Feuerschluckern aufgeführt. Cristina Nassif und Louise Poole teilten sich die Rolle der Carmen, während John Hudson und Philip O'Brien sich als Don Jose abwechselten. Begleitet wurden sie vom Royal Philharmonic Orchester unter der Leitung von Gareth Hancock.

Mai 2010

VORGESTELLTE PRODUKTE

MILO

MILO 120

MICA

UPJ-1P



Footer

Startseite Produkte Sound lab News Unternehmen Support title= Sales/Rentals Kontakt Informationsanfrage Impressum AGB Markenzeichen