Die kING Kultur- und Kongresshalle Ingelheim punktet mit herausragender Akustik auf internationalem Niveau

Teilen:
Facebook Share Twitter Share LinkedIn Share
  
BILDER

photo credit © Heike Rost

"Ob Tagung, Kongress, Eventinszenierung, Rockkonzert oder klassisches Konzert, durch das Constellation System profitiert jede einzelne Veranstaltung von der herausragenden Akustik. Entscheidender Vorteil für uns als Hallenbetreiber ist dabei, dass wir in unserer Location die komplette Bandbreite der Events auf akustisch höchstem Niveau abbilden können, ohne dabei aufwendige und damit kostenintensive Umrüstungen vorzunehmen. Ein Pluspunkt, der uns den Betrieb erleichtert, und mit dem wir bei unseren Kunden punkten."

- Michael Sinn,
Geschäftsführer der IKuM
– Ingelheimer Kultur und Marketing GmbH

Die kING in Ingelheim ist die neue Kultur- und Kongresshalle im Rhein-Main-Gebiet und bietet mit einer außergewöhnlichen Architektur und einer besonderen Atmosphäre einen einzigartigen Veranstaltungsort für klassische Tagung, innovative Fortbildungen, multisensorische Produktinszenierung und musikalische und szenische Darstellungen auf höchstem Niveau. 

Die flexible Raumsituation der von Grund auf neue geplanten Halle im Herzen Ingelheims, sowie die hochkarätige Medien- und Veranstaltungstechnik mit hydraulischer Bühnen und verfahrbarem Parkett sind nur zwei der vielen Alleinstellungsmerkmale dieses „Multipurpose Venues“.

Die herausragende Akustik auf internationalem Niveau macht die neue Halle zum Allzweckwunder für Veranstaltungen jeglicher Art. Erreicht wird diese für Mehrzweckeinrichtungen so wichtige Diversität durch Meyer Sounds Constellation Acoustic System, das den Gold Standard für aktive  Raumakustik darstellt.  Constellation liefert die Lösung für komplexe Herausforderungen bei der Erzielung einer optimalen aber flexiblen Akustik in der Architektur. Mit dieser bahnbrechenden Technologie können die akustischen Gegebenheiten eines Raumes der stattfindenden Veranstaltung angepasst werden. Constellation bietet durch die Kombination patentierter Algorithmen, erweiterter digitaler Signalverarbeitung und Miniature Transducer-Technologie mit jahrzehntelanger Forschung auf dem Gebiet der akustischen Eigenschaften einzigartiger Zuschauerräume eine Flexibilität, die durch traditionelle mechanische Methoden für variable Akustik wie bewegliche Wände, Vorhänge, Orchestermuscheln oder sekundären Kammern nicht erreicht werden kann.

Geplant von der Graner + Partner GmbH aus Bergisch Gladbach, wurden sowohl das Constellation als auch das PA System von dem System Integrator Amptown System Company (ASC) aus Frankfurt geliefert, installiert und in Betrieb genommen.

„Wir sind sehr froh über die Entscheidung des Bauherrn, in ein elektronisches Akustik-System zu investieren, denn genau das braucht die kING. Nur so können unterschiedlichste Veranstaltungsformen mit optimaler Akustik ohne Kompromisse durchgeführt werden. Und die ersten Proben und Veranstaltungen haben auch gezeigt, dass mit einem solchen System mittlerweile eine Qualität erreicht werden kann, die einer Konzertakustik in einem hochwertigen klassischen Konzertsaal in nichts nachsteht. Damit das wirklich funktioniert, muss aber auch die natürliche, bauliche Akustik des Raumes extrem hochwertig ausgelegt und auf das System abgestimmt sein. Eine Planung aus einer Hand ist daher unerlässlich,“ erklärt Dipl.-Ing. (FH) Manuel Marx von Graner + Partner. „In einer frühen Planungsphase wurden Bauherrn und Nutzer Systeme verschiedener Hersteller vorgeführt. Das Meyer Sound Constellation System fand dabei beim Kunden den größten Zuspruch. Nichts desto trotz musste die Technik natürlich europaweit, d.h. auch produktneutral, ausgeschrieben werden. Dass dann letztendlich tatsächlich das Constellation zur Ausführung kam, zeigt, dass das System nicht nur qualitativ ganz vorne mit dabei, sondern eben auch wirtschaftlich konkurrenzfähig ist“ ergänz Marx.

Für Jörg Küchler, Niederlassungsleiter ASC Frankfurt war die Installation der Beschallungskomponenten eine präzise Millimeterarbeit von ASC, die zu einem perfekten Zusammenspiel von Architektur und Technik geführt hat. „Das erste Constellation System in Deutschland zu installieren, war für ASC als Systemintegrator eine spannende und anspruchsvolle Aufgabe. Entstanden ist ein perfektes Zusammenspiel von Architektur und Technik! Mit dem aktiven Constellation System wird eine akustisch vielseitige Nutzung des Raumes ermöglicht. Wir haben Constellation einerseits nahtlos in die Architekturumgebung integriert, andererseits haben wir die mobile Pro Sound Anlage so positioniert, dass sie über Presets für kleinere als auch größere Bühnensituationen flexibel abgerufen werden kann. Hier kam uns unsere Erfahrung im Umgang mit komplexen Projekten sehr zugute. Was auf Kundenseite als Pluspunkt geschätzt wurde, ist unsere Fähigkeit, technische Sonderkonstruktionen und Spezialanfertigungen perfekt abgestimmt auf sensible Architekturumgebungen herzustellen.“

In der kING Kultur- und Kongresshalle Ingelheim kommen für das Constellation System mehr als 180 Lautsprecher zum Einsatz, darunter 24 Stella-4C Installationslautsprecher, 76 MM-4XP self-powered Miniature Wide-Range Lautsprecher, 36 UPM-1XP Ultra-Compact Wide Coverage Lautsprecher sowie 21 UP-4XP Ultra-Compact Lautsprecher und 24 MM-10XP Miniature Subwoofer. Die kompakten Lautsprecher mit Intelligent DC Technology werden von 21 MPS-488HPp externen Netzteilen mit Spannung versorgt, die wiederum auch symmetrische Audiosignale für bis zu acht Meyer Sound Lautsprecher mit Intelligent DC Technologie zur Verfügung   stellen. Das gesamte Constellation wird mit Hilfe dreier RMServer überwacht. Constellation wird als komplett integrierte schlüsselfertige Lösung angeboten. Das bedeutet, dass Meyer Sounds Constellation Team mit dem Betreiber der kING, dem Fachplaner und ASC zusammenarbeitet um zu gewährleisten, dass das Ergebnis allen vorgegebenen Zielen des Projekts entspricht. Ist das Constellation System im Veranstaltungsraum installiert und getuned, reicht ein einziger Knopfdruck, um die akustischen Eigenschaften des Raumes augenblicklich zu ändern. So kann das vielfältige Programmangebot des kING den Anforderungen von klassischen Konzerten, Rockkonzerten über Theatervorführungen und Lesungen bis hin zu Tagungen und Kongressen gerecht werden. 

Dipl.-Ing. (FH) Dominik Schenke von Graner + Partner erklärt die besondere Herausforderung der Installation in der kING: „Bei der Planung und auf der Baustelle war die besondere Herausforderung, die Vielzahl an Lautsprechern und Mikrofonen architektonisch ansprechend und passend zur restlichen Bühnen- und Haustechnik zu integrieren. Lautsprecher im Wandbereich konnten wir z.B. hinter akustisch transparentem Stoff verstecken. Die Technik rückt so für das Publikum völlig in den Hintergrund und es bleibt allein der tolle Klangeindruck.

Damian Mucko, ASC Projektleiter erklärt die Wichtigkeit einer besonders sorgfältigen Systemintegration, um die Wechselwirkung zwischen Beschallung und Saalakustik optimal für das Hörempfinden einzustellen. „Constellation ist speziell an die Architektur der kING Kultur- und Kongresshalle angepasst und somit allen vorgesehenen Herausforderungen an eine Eventlocation souverän gewachsen. ASC war seit dem Rohbau mit dabei! Das hat den Vorteil, dass wir durch die enge und gute Zusammenarbeit mit dem Bauherrn, dem Planer und dem Hersteller direkt auf Wünsche der Nutzer und architektonische Veränderungen in der Bauphase eingehen konnten, die Einfluss auf die Akustikwiedergabe nehmen. Wir haben die komplexe Infrastruktur bereitgestellt und das Meyer Sound Constellation Team während der akustischen Einmessung akribisch unterstützt. Neben unserer Rolle als ausführender Systemintegrator war unsere Beratungshilfe gefragt, so waren wir im Projektverlauf intensiv an den Kommunikationsprozessen zwischen den Gewerken beteiligt.“

Für verstärkte Darbietungen hat ASC im Saal der kING ein PA System installiert, das sich aus 18 geflogenen MINA Compact Curvilinear Array Lautsprechern als Main und 4 groundstacked 900-LFC Compact Low-Frequency Control Elements sowie 6 UP-4XP als Front Fill zusammensetzt. Als Center kommen 2 UPQ-2P und ein UPA-1P zum Einsatz. Das Monitoring auf der Bühne übernehmen 4 MJF-210 Stage Monitore. Die Balkone werden mit UPJunior UltraCompact VariO Lautsprechern abgedeckt. Die Lautsprechersysteme mit Intelligent DC Technology werden auch hier mit MPS-488HPp externen Netzteilen mit Spannung und symmetrischem Audio versorgt. Ein RMServer und drei Galileo Callisto 616 Lautsprecher Management Systeme übernehmen die Ansteuerung und das Alignement der PA. 

Michael Sinn, Geschäftsführer der IKuM – Ingelheimer Kultur und Marketing GmbH fasst zusammen: „Ob Tagung, Kongress, Eventinszenierung, Rockkonzert oder klassisches Konzert, durch das Constellation System von Meyer Sound profitiert jede einzelne Veranstaltung von der herausragenden Akustik. Entscheidender Vorteil für uns als Hallenbetreiber ist dabei, dass wir in unserer Location die komplette Bandbreite der Events auf akustisch höchstem Niveau abbilden können, ohne dabei aufwendige und damit kostenintensive Umrüstungen vorzunehmen. Ein Pluspunkt, der uns den Betrieb erleichtert, und mit dem wir bei unseren Kunden punkten.“

Schon bei der offiziellen Eröffnungsgala am 18. August zeigt sich die besondere Akustik als besonderer Anreiz. Das Philharmonische Staatorchester Mainz brachte den Raum als erstes klassisches Ensemble zum Klingen, dies ist jedoch kein Zufall, sondern spiegelt die besondere neue Verbindung der beiden Häuser wieder. Das Mainzer Staatstheater hat die kING als besonderen Veranstaltungsort entdeckt und wird in der Spielzeit 2017/18 mit sieben Produktionen in etwa 30 Vorstellungen in Ingelheim gastieren – darunter Schauspiel, Theater, Tanz und Sinfonieorchester und auch eine Uraufführung des Mainzer Staatstheaters ist in der kING geplant. Mark Mast, Intendant und Chefdirigent der Bayerischen Philharmonie zeigt sich am Eröffnungsabend begeistert von den Möglichkeiten des neuen Saals in Ingelheim: „Ich habe schon so viele Säle auf dieser Welt gesehen und bespielt. Ich kam in diesen Saal in der kING, hab mich hingesetzt und das Staatsorchester gehört und dachte ‚Genau das ist es. Das ist internationaler Standard, oberste Liga’. Hier in Ingelheim wurde alles andere als „klein“ gedacht, das ist ganz groß – Weltniveau. In diesem Saal ist wirklich alles möglich.“

Die nach 3 Jahren Bauzeit fertiggestellte und rund 30 Millionen teure neue Kultur- und Kongresshalle definiert zusammen mit dem umgestalteten Neuen Markt, sowie dem neu gebauten WBZ – Weiterbildungszentrum Ingelheim und Partnerlocations das neue Stadtzentrum Ingelheims, dessen Hauptaufgabe die Bildung und Kultur sein soll um die Innenstadt zu stärken. Pro Jahr werden bis zu 100 unterschiedlichste Veranstaltungen in der kING stattfinden. 

Am 23.11.2017 um 13:30 lädt Meyer Sound unter der Leitung des Grammy Preisträgers John Pellowe zu einer Produktdemonstration für das Fachpublikum. Zur Anmeldung klicken Sie hier: https://docs.google.com

Oktober 2017

 

VORGESTELLTE PRODUKTE

Constellation